Anpassungen beim Model S & X Konfigurator

Tesla hat erneut einige Anpassungen im Design Studio vorgenommen. Elon Musk hatte bereits vor ein paar Wochen über eine Reduktion der Optionen beim Model S und X auf Twitter berichtet. Gestern wurde nun der Tesla Konfigurator entsprechend angepasst. Erst vor Kurzem wurde bereits die Farbpalette der Tesla Modelle auf nur noch 5 Farben verschlankt.

Änderungen beim Tesla Model S

Der Basispreis beim Model S wurde etwas angehoben. Gleichzeitig gehört das schwarze Premium-Interieur nun zur Serienausstattung. Damit verschwinden die Teilleder-Stoff-Sitze aus dem Model S Programm und jedes Model S läuft mit Vegan-Sitzen – den Tesla Kunstleder-Sitzen – vom Band. Weisse oder cremefarbene Vegan-Sitze sind für einen Aufpreis von CHF 1’600 weiterhin erhältlich. Interieurleisten in Carbon-Optik können beim 75D und 100D nicht mehr optional geordert werden. Dieses Finish bleibt nur noch dem P100D vorenthalten.

Eine weitere Änderung betrifft das Dach des Model S. Das Schiebedach wurde ebenfalls aus dem Programm gestrichen. Neu ist nur noch das Glasdach erhältlich. Diese Änderung bedeutet gleichzeitig auch, dass Dachträger nicht mehr so einfach montierbar sind. Bisher war für das Montieren eines Dachgepäckträgers immer das Schiebedach zwingend erforderlich. Kunden mit diesem Bedürfnis werden zukünftig eine andere Lösung ins Auge fassen müssen und sich für einen Dachträger mit Saugnapf-Vorrichtung umsehen müssen. Die nächste Änderung beim Model S betrifft die im Kofferraum nach Hinten gerichteten Kindersitze. Auch diese Option wurde aus dem Design Studio entfernt. Damit wird vom 5 + 2 Sitzer ein reiner 5 Sitzer. Wer mehr als 5 Sitze benötigt muss nun definitiv zum Model X greifen.

Die letzte Änderung betrifft nur das P100D Modell. Neu gehört der Carbon-Heckspoiler beim P100D zur Serienausstattung und schmückt nun alle vom Band laufenden P100D.

Änderungen beim Tesla Model X

Ähnlich wie beim Model S wurde die Textil-Ausstattung auch beim Model X entfernt. Auch der Basispreis erfuhr eine leichte Erhöhung und die schwarze Premium-Ausstattung gehört nun ebenfalls zur Serienausstattung. Weisse oder cremefarbene Sitze sind für einen Aufpreis von CHF 1’600 weiterhin erhältlich. Carbon-Optik gibt es nur noch für das Spitzenmodell.

Im Innenraum gibt es nach wie vor die 5-Stizer, 6-Sitzer und 7-Sitzer-Konfiguration. Lediglich bei der 6-Sitzer-Version wurde die Variante mit Mittelkonsole gestrichen.

Weitere Anpassungen für X und S

Allgemein wurde der Aufpreis für die verbesserte Autopilot-Funktionalität bei beiden Modellen noch leicht auf CHF 5’300 angehoben. Eine Nachträgliche Aktivierung schlägt neuerdings mit happigen CHF 7’400 zu Buche. Das volle Potential für autonomes Fahren gibt es aktuell seit mehreren Wochen nicht mehr zu bestellen.

Update vom 13.11.2018

Gemäss neusten Erkenntnissen wurden die oben aufgeführten Optionen nur aus dem Design Studio entfernt. Dies soll gemäss Tesla das Kundenerlebnis im Online Verkaufsprozess weiter verbessern und den Prozess vereinfachen. Die nun entfernte Optionen wie beispielsweise die Textilsitze oder das Schiebedach können nach wie vor über die Service Center in die Bestellung integriert werden.

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar