Effektive Reichweite beim Tesla Model X

Wie bei den Verbrauchsangaben von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor, ist auch die angegebene Reichweite beim Tesla Model X auf einem Rollenprüfstand ermittelt worden. Für Europa wird dafür der mitunter realitätsfremde NEFZ Fahrzyklus und in den USA das bessere EPA Messverfahren verwendet.  Der NEFZ Fahrzyklus wird ab diesem Jahr durch das neue WLTP Testverfahren ersetzt. Dieser um zehn Minuten verlängerte und auf eine Testlänge von 23 Kilometer erweiterte Test soll alltagstauglichere Verbrauchswerte liefern. Bis die Endverbraucher jedoch die neuen Verbrauchswerte zu Gesicht bekommen, werden noch viele Monate verstreichen. Die EU-Kommission hat den Automobilherstellern für den Systemwechsel eine Übergangszeit bis Ende 2018 erlassen.

Viele Faktoren beeinflussen den effektiven Verbrauch

Tesla: Verbrauch und Reichweite, © Autobild

Die von Tesla angegebenen Reichweiten für das Model X 75D betragen gemäss NEFZ 417 Kilometer und gemäss EPA 383 Kilometer. Wie ist aber nun die effektive Reichweite? Zuallererst ist ein Blick auf die zahlreichen Faktoren zu werfen, die einen Einfluss auf die erzielbare Reichweite haben. Die meist bekannten Einflussgrössen wie falscher Reifenluftdruck, zusätzliches Gewicht oder auch ein Anhängerbetrieb treiben den Verbrauch mitunter in die Höhe. Auch Kälte und natürlich die gefahrene Geschwindigkeit beeinträchtigen ebenso den Verbrauch und können die Reichweite drastisch senken. Starker Regen steigert auch den Verbrauch, denn durch die nassen Strassen erhöht sich der Rollwiederstand. Zuletzt beeinflussen auch die Felgengrösse und die damit verbundenen Reifenbreite den Verbrauch. Der Mehrverbrauch durch das 22 Zoll Turbine Rad beim Model X ist im Vergleich zu den 20 Zoll Räder nicht zu vernachlässigen.

Die typische Reichweite beträgt gemäss Bordcomputer 330 Kilometer

Der Bordcomputer im Tesla rechnet bei der typischen Reichweite immer mit einem fixen Verbrauch. Beim Model X 75D wird mit einem Verbrauch von ca. 22 kWh pro 100 Kilometer gerechnet. Das ergibt bei einer vollen Batterie eine typische Reichweite von 330 Kilometer. Dieser im Bordcomputer angegebene Wert kann für eine erste Einschätzung durchaus verwendet werden. Wir haben nach 4000 Kilometer einen Durchschnittsverbrauch von 21 kWh pro 100 Kilometer und kommen so den zugrunde liegenden 22 kWh sehr nahe. Generell können wir sagen, dass unser Model X bei gemütlicher Autobahnfahrt mit 90 km/h rund 18 kWh pro 100 Kilometer benötigt. Auf deutschen Autobahnen ohne Tempolimit steigt der Verbrauch aber sehr schnell an. Bei 160 bis 180 km/h sind es dann schnell 30 kWh und mehr die unser Model X pro 100 Kilometer aus der Batterie zieht. Diese Verbrauchswerte sind bei Temperaturen ab etwa 15 Grad möglich. Bei tieferen Temperaturen, insbesondere bei  Minusgraden, steigt der Verbrauch schnell um 10 bis 30 Prozent.

Unsere Erfahrung mit der angegebenen, effektiven und erlebten Reichweite

Unsere letzte grössere Fahrt führte uns von Dornach (Schweiz) nach Stuttgart. Für den ersten Abschnitt zum Supercharger Leonberg bei Stuttgart waren gemäss Navi 260 Kilometer zu absolvieren. Mit voller Batterie und 330 Kilometer Restreichweite im Bordcomputer machten wir uns morgens bei 10 Grad Aussentemperatur auf den Weg. Gemäss Anzeige sollten wir den Supercharger mit einer Restkapazität von 6 Prozent erreichen. Bereits kurz nach Überqueren der Grenze zu Deutschland meldetet sich das Navi zu Wort, und teilte uns mit, dass wir mit maximal 110 km/h fahren sollten, um unser Ziel sicher zu erreichen. Wenig später waren es dann bereits unter 100 km/h. Mit steigender Aussentemperatur und gemütlichen 100 km/h mit eingeschaltetem Autopilot stieg die Anzeige der Restkapazität von 6 auf 15 Prozent. Schlussendlich kamen wir dann sogar mit einer Restkapazität von 20 Prozent am Supercharger an. Die von Baustellen übersäten und von Stau geplagten Autobahnen A5 und A8 haben neben der anfänglich tiefen Aussentemperatur sicherlich auch einen Einfluss auf den Verbrauch gehabt.

Unsere Erkenntnisse: Das Navigationssystem im Tesla meldet sich sehr früh zu Wort, und lässt das Ziel bei beachten der Anweisung auf jeden Fall erreichen. Wir hätten das Ziel wohl auch mit einer Geschwindigkeit von 120 km/h erreicht. Es ist wichtig, den Durchschnittsverbrauch im Auge zu behalten. Wenn dieser um 22 kWh liegt, dann ist die typische Reichweite gemäss Bordcomputer von 330 Kilometer auch möglich. Einflussfaktoren wie Aussentemperatur, Stau sowie die dann mögliche Geschwindigkeit sind auf den Durchschnittsverbrauch bezogen zu beachten um die gewünschten Kilometer zu erreichen.

 

Beitrag teilen