eROCKIT – Elektromotorrad mit Human Hybrid

Das eROCKIT feiert sein zweites Leben. 2013 erblickte das Elektromotorrad zum ersten Mal das Licht der Welt. Ein Jahr später mussten die damaligen Gründer leider bereits wieder Insolvenz beantragen. Fünf Jahre später hat die eROCKIT System GmbH die Marke sowie alle Rechte an dem Motorrad erworben und entwickelt sowie produziert das Fahrzeug in Produktionshallen im brandenburgischen Hennigsdorf bei Berlin. Das Team um Andreas Zurwehme – Geschäftsführer der eROCKIT Systems GmbH – nehmen ab sofort Vorreservierungen für das Elektromotorad entgegen. Die ersten eROCKITs sollen noch 2019 ausgeliefert werden und kommen als eine auf maximal 100 Stück limitierte Limited Edition 100 zu den Kunden – mit einer Nummerierung versehen und mit einem Zertifikat in der Tasche.

eROCKIT – bei 88 km/h in die Pedale treten

eROCKIT
eROCKIT, © eROCKIT Systems GmbH

Doch was ist das eROCKIT eigentlich? Ein Elektromotorrad? Ein Elektro-Fahrrad? Das eROCKIT will beides sein! Doch im Gegensatz zu einem Elektro-Fahrrad gibt es keine direkte mechanische Energieübertragung von den Pedalen zum Hinterrad. Die Funktionsweise des eROCKIT basiert auf Muskelkraftmultiplikation. Die Macher nennen dieses Prinzip schlicht „Human Hybrid“. Die Elektronik des Elektromotorrads erkennt die vom Fahrer aufgebrachte Muskelkraft in den Pedalen und multipliziert diese um ein Vielfaches. Das Ergebnis erfährt der Fahrer in einer atemberaubenden Beschleunigung bei minimalem Kraftaufwand.

Die Höchstgeschwindigkeit des 120 Kilogramm schweren Leichtkraftrades wird mit 88 km/h angegeben. Dafür verantwortlich ist ein aktiv gekühlter Permanentmagnet-Synchronelektromotor mit einer Spitzenleistung von 16 kW. Die verbaute 6.6 kWh Lithium-Ionen-Batterie von LG ermöglicht Reichweiten von bis zu 120 Kilometer. Die Batterie kann an jeder 230 Volt Haushaltssteckdose in 5 Stunden vollständig aufgeladen werden.

Das eROCKIT kann online für 11’850 Euro reserviert werden. Für die Individualisierung stehen dem Kunden sieben Rahmenfarben sowie zwei Felgenfarben zur Auswahl.

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar