Erste Informationen zum SUV von Fisker

Fisker SUV

Der dänische Designer Henrik Fisker gibt die ersten Informationen zum ersten SUV der Marke preis. Das elektrisch angetriebene SUV wird sich im Bereich vom kürzlich vorgestellten Model Y von Tesla positionieren. Für den Antrieb sorgen zwei Elektromotoren die je eine Achse antreiben. Mit einer Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 80 kWh wird eine Reichweite von rund 480 Kilometer angepeilt. Der Einstiegspreis wird bei 40’000 US Dollar liegen. Noch sind wenig Details zum Design oder zum Innenraum bekannt. Fisker verspricht jedoch ein Open-Air-Feeling per Knopfdruck. Und das bei gleichbleibender Sicherheit und Stabilität der Karosseriestruktur. Neben einem üppigen Platzangebot erwartet dem Fahrer ein Head-Up-Display und eine einfache Fahrzeugbedienung. Diese lässt nämlich die Bedienung und Steuerung von Infotainment- und Komfort-Systeme über eine intuitive Bedienoberfläche zum Kinderspiel werden. Das erste Teaser-Bild lässt vorerst nur einen ersten Eindruck auf die Formensprache und das Design zu. Auffallend sind die breiten Radhäuser, die auf Wunsch auch 22 Zoll Räder unterbringen können, und ein hinter Glas verbautes Radarsystem. Der Verkauf soll vorerst in den USA ab der zweiten Jahreshälfte 2021 beginnen. Eine spätere Ausweitung in andere Märkte ist möglich.

Fisker E-Motion mit Feststoffbatterie

Neben dem SUV arbeitet Fisker auch an der Luxus-Limousine E-Motion. Diese soll nicht mit einem herkömmlichen Lithium-Ionen-Speicher sondern erstmals mit einer Feststoffbatterie ausgestattet sein. Neben einer erhöhten Reichweite sollen auch Ladezeiten von 5 bis 10 Minuten möglich sein. Marktstart des E-Motion wird jedoch erst nach der Lancierung des SUV erfolgen. Bei diesen beiden Fahrzeugen soll es gemäss den Plänen nicht bleiben. Fisker plant noch zwei weitere erschwingliche Elektroautos.

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar