Neues Joint Venture Ionity startet mit europäischem Schnellladenetz

Am heutigen 3. November 2017 fiel der Startschuss für das Joint Venture der BMW Gruppe, Daimler, Ford und dem Volkswagen Konzern. An dem neu gegründeten Unternehmen sind die vier Konzerne zu je einem Viertel beteiligt. Die auf den Namen Ionity lautende Firma mit Sitz in München, hat die Aufgabe, ein europäisches Schnellladenetz entlang der Hauptverkehrsachsen zu erstellen. Die bis zu 350 Kilowatt starken Ladestationen sollen im fertigen Ausbau maximal 120 Kilometer auseinander liegen und ermöglichen dann innerhalb Europas unbeschwerte Langstreckentauglichkeit für Elektrofahrzeuge. Ein ähnliches Schnellladenetz kennen wir bereits von Tesla. Das kalifornische Unternehmen hat ihre 145 Kilowatt starken Supercharger bereits an über 1’000 Standorten mit insgesamt über 7’000 Ladepunkte errichtet.

Neues Joint Venture Ionity will bis 2020 400 Schnellladestationen errichten

In diesem Jahr möchte Ionity 20 Schnelllader in Norwegen, Deutschland und Österreich errichten. Nächstes Jahr sollen weitere 80 Standorte dazukommen. Im Jahr 2020 soll das Schnellladenetz dann mit insgesamt 400 Ladestationen für den massentauglichen Einstieg der deutschen Hersteller in die Elektromobilität parat stehen.

Für die Errichtung der Schnellladestationen arbeitet Ionity mit den Raststättenbetreiber Tank & Rast, der Tankstellenkette OMV sowie der Handelskette Circle K zusammen. Damit keine Staus vor den Ladesäulen entstehen, werden die Standorte über mehrere Ladepunkte verfügen. Ionity setzt bei den Ladesäulen auf den CCS (Combined Charging System) Ladesteckertyp. Dieser Steckertyp wird von den europäischen Herstellern favorisiert. Tesla setzt in Europa auf den Typ-2 Stecker für die Schnellladung per Gleichstrom an den Superchargern. Daneben ist in Europa auch häufig der ChadeMO Stecker mit maximal 50 Kilowatt vertreten. Dieser aus Japan stammende Steckertyp wird zum Beispiel im Nissan Leaf verbaut. Weitere Informationen zu den Ladestandards sind bei uns in den Basics zur Elektromobilität zu finden.

 

Beitrag teilen