Porsche präsentiert den Innenraum des Taycan

Porsche Taycan Innenraum

In ein paar Wochen wird Porsche den Taycan offiziell der Öffentlichkeit ungetarnt präsentieren. Nun haben sich die Stuttgarter bereits in die Karten Blicken lassen und gewähren einen Einblick in den Innenraum des Taycan. Inspiriert durch den Ur-911 von 1963 haben sich die Designer bewusst für eine klassische Innenraum-Aufteilung entschieden. Dabei stand die Ausrichtung der Proportionen auf den Fahrer im Fokus. Daraus ergab sich dann auch die Entwicklung eines Innenraums mit klassischen Elementen und einer Mittelkonsole. Im Umkehrschluss bedeutet dieser Schritt auch ein Verzicht auf grosse Displays im Tablet-Format. Der höchste Punkt im Armaturenbrett ist nicht wie bei vielen modernen Autos das Zentraldisplay, sondern die Instrumententafel mit Kombiinstrument für den Fahrer. Das digitale Kombiinstrument misst dann auch 16.8 Zoll und ist das grösste Display im Innenraum. Wobei die Grösse dieses stark abgerundeten und gebogenen Displays nur schwer zu ermitteln ist. Interessant am Kombiinstrument ist auch die Tatsache, dass die Sonneneinstrahlung nicht durch eine Hutze verringert wird, sondern die Entspiegelung durch einen Polarisationsfilter gewährleistet wird.

Im Innenraum des Taycan warten bis zu vier Displays auf die Passagiere

Porsche Taycan Innenraum
Porsche Taycan Innenraum, © Porsche

In der Mittelkonsole findet der Fahrer ein 10.9 Zoll grosses Display für die Bedienung von Navigation, Telefon, Medien und Komfort-Features und ein weiteres darunter platziertes Display mit einer Grösse von 8.4 Zoll für die Bedienung der Klimaanlage. Das untere Display beinhaltet auch ein Remote-Bedienfeld mit Handschriftenerkennung. Porsche setzt an dieser Stelle auf den Trend und verzichtet weitestgehend auf klassische Schalter. Dieser moderne Touch den wir zuerst bei Tesla gesehen haben, wird auch bei den Luftausströmer fortgesetzt. Ähnlich wie beim Tesla Model 3 wird der Luftstrom nicht mehr über mechanische Lamellen verstellt, sondern über das Display digital und automatisch geregelt. Auch im Fond wird der Luftstrom bei der optional erhältlichen 4-Zonen Klimaanlage über ein Display gesteuert.

Porsche Taycan Innenraum
Porsche Taycan Innenraum, © Porsche

Das Kombiinstrument des Taycan besitzt 4 Ansichten. Im klassischen Modus wird in der Mitte ein grosses rundes Powermeter mit Anzeige von Leistungsabgabe und Rekuperationsstärke angezeigt und entspricht quasi den bei Porsche üblichen mittig positionierten Drehzahlmesser. Im Kartenmodus wird ein Kartenausschnitt eingeblendet. Diese Kartenansicht wird im Vollkartenmodus noch erweitert und stellt die Karte über die ganze Breite des Kombiinstruments dar. Als vierte Variante reduziert der Pure Modus die Ansicht auf das Minimum und soll insbesondere bei Nachtfahrten für ein entspanntes Fahren sorgen.

Optional ist ein viertes Display für den Beifahrer bestellbar und soll dabei den Bedienkomfort weiter erhöhen. Bis auf das Verstellen von relevanten Fahreinstellungen entspricht es weitestgehend dem Umfang des Zentraldisplays. Zu den weiteren Optionen zählen unter anderem diverse Dekore sowie verschiedene Leder- und Textilvarianten. Auch kann für den Taycan ein Sport-Chrono-Paket geordert werden. Wie bei Porsche üblich erhält auch der Taycan mit dieser Option eine analoge Uhr auf dem Instrumententräger.

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar