Rivian doppelt mit dem SUV RS1 nach

Nachdem Rivian gestern ihr erstes Serienfahrzeug, den Elektro-Pickup R1T, präsentiert haben, zeigt die junge Autoschmiede aus Michigan nun noch ihr erstes Elektro-SUV. Das neue SUV, das den Namen RS1 trägt, baut auf der gleichen Plattform wie der Elektro-Pickup auf. Der RS1 erhält dadurch auch die gleichen technischen Komponenten wie der R1T und zaubert damit auch die spektakulären Fahrleistungen auf den Asphalt. Angetrieben von vier Elektromotoren mit einer Leistung von je 147 kW, katapultiert auch der RS1 seine Passagiere in unglaublichen 3 Sekunden auf Tempo 96 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 200 km/h. Die Batteriekapazität variiert je nach Ausbaustufe zwischen 105 und 180 kWh. Damit sind Reichweiten von 370 bis 640 Kilometer möglich.

Der Rivian RS1 bietet Platz für 7 Passagiere

Rivian RS1
Rivian RS1, © Rivian

Im Unterschied zum R1T können mit dem Elektro-SUV Anhänger mit einem Gewicht von 3.5 Tonnen anstelle von 5 Tonnen gezogen werden. Da beim RS1 keine Pritsche vorhanden ist, vergrössert sich der Innenraum und bietet damit Platz für eine dritte Sitzreihe sowie 7 Passagiere. Die zweite und dritte Sitzreihen lassen sich zudem komplett umlegen und bilden eine ebene Ladefläche. Die zweiteilig öffnende Heckklappe erleichtert nicht nur das Beladen des Kofferraums, sondern lässt sich auch als Sitzbank verwenden.

Rivian RS1
Rivian RS1, © Rivian

Im Innenraum unterscheidet sich der RS1 bis auf die dritte Sitzreihe nicht vom R1T. So kommen auch hier zwei grosse Displays zum Einsatz und dominieren das Cockpit. Auch in Sachen Assistenzsystemen sind beide Varianten gleich. Auch der RS1 soll teilautonomes Fahren mit Level 3 ermöglichen und per over-the-air Softwareupdates auf den neusten technischen Stand gehalten werden.

Die Auslieferungen werden zusammen mit dem R1T Ende 2020 beginnen. Der Startpreis für den RS1 liegen leicht höher und beginnen bei $ 72’500.

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar