Seat Tarraco Plug-In-Hybrid

Seat Tarraco Plug-In-Hybrid

Seat wird an der IAA in rund 2 Wochen die Plug-In-Version des SUV Tarraco präsentieren. Bestellungen und Auslieferungen werden 2020 starten. Das Plug-In-System kennen wir grundsätzlich bereits aus dem Volkswagen Passat GTE. Für den Tarraco hat Seat die Leistungen jedoch leicht angepasst. Vor allem die Leistung hat Seat nach oben geschraubt, denn der Tarraco soll die stärkste Version der Baurreihe sein und wird daher auch immer als FR Version gebaut.

Seat Tarraco PHEV mit elektrischer Reichweite von 50km

Seat Tarraco Plug-In-Hybrid
Seat Tarraco Plug-In-Hybrid, © Seat

Der Seat Tarraco FR PHEV besitzt neben dem Verbrennungsmotor mit einer Leistung von 110 kW einen 85 kW starken Elektromotor. Die Systemleistung beträgt 180 kW und liegt damit 20 kW über der Leistung des VW Passat GTE. Für die elektrische Energie wird dem Spanier eine Batterie mit einer Kapazität von 13 kW spendiert. Wegen fehlender Homologation liefert Seat nur vage Angaben zur Reichweite. Diese soll bei rund 50 km nach WLTP liegen.

Seat Tarraco Plug-In-Hybrid
Seat Tarraco Plug-In-Hybrid, © Seat

Zum neuen Tarraco PHEV sagt der Seat Chef Luca de Meo: „Der Tarraco-Plug-in-Hybrid ist ein perfektes Beispiel für unseren Schritt zu einer nachhaltigeren Mobilität, bei gleichzeitiger Beibehaltung der für jeden Seat typischen Dynamik und des Fahrspaßes“.

 

 

Seat Tarraco Plug-In-Hybrid
Seat Tarraco Plug-In-Hybrid, © Seat

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar