Serienversion des Honda e enthüllt

Honda e

An der diesjährigen IAA in Frankfurt hat Honda die Serienversion des Honda e enthüllt sowie die ersten Preise für die Schweiz kommuniziert. Gemäss Honda haben europaweit seit der Enthüllung des Prototypen bereits über 40’000 Menschen ihr Interesse bekundet. Interessenten sollen demnächst eine Einladung erhalten, sich mit einem örtlichen Händler in Verbindung zu setzen um die Bestellung definitiv zu tätigen. Die ersten Auslieferungen sollen im Frühsommer 2020 erfolgen. Zuerst werden Grossbritanien, Deutschland, Frankreich und Norwegen beliefert. Die Schweiz soll anschliessend im Sommer beliefert werden.

Honda e Advance – 113 kW und 220 km Reichweite für CHF 43’100.-

Honda e
Honda e, © Honda

Den Honda e wird in zwei Leistungsstufen angeboten. Die Grundversion besitzt einen 100 kW starken Elektromotor. In der Advance Version rollt der Honda e nicht nur mit einem auf 113 kW erstarkten Elektromotor sondern auch mit erweiterter Ausstattung vom Band. Im Boden befindet sich die laut Honda Enticklern kompakteste Batterie ihrer Klasse. Mit einer Kapazität von 35.5 kWh soll eine Reichweite von 220 km möglich sein. Der Stromverbrauch wird mit 18 bis 20 kWh pro 100 km angegeben. In 30 Minuten kann die Batterie an einer Schnellladesäule auf 80% geladen werden. Der Preis für den vollständig ausgestatteten Honda e Advance beträgt in der Schweiz CHF 43’100. Alternativ bietet Honda den e auch für 359.- pro Monat im Leasing an (Zins 1.9%, erste Rate 20% des Katalogpreises, 48 Monate Laufzeit, Restwert 42,5% ).

Honda e
Honda e, © Honda

In Anbetracht der Grösse, der Leistung und der Reichweite ist das wahrlich kein Schnäppchen. Es wird sich zeigen, inwieweit sich der im Premiumsegment angesiedelte Honda e von der Konkurrenz in Form eines Mini SE oder eines Opel Corsa e differenzieren kann.

 

Honda e
Honda e, © Honda
Honda e
Honda e, © Honda

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar