Skoda Vision RS und weitere Skoda Plug-In-Hybrid Modelle

Am diesjährigen Autosalon in Paris hat Skoda die Studie Vision RS dem Publikum vorgestellt. Beim Vision RS handelt es sich um ein Plug-In-Hybrid Fahrzeug, das neben den technischen Gegebenheiten kommender Skoda Hybrid Modelle auch einen Ausblick auf das Design zukünftiger RS Modelle bieten soll. Für den Plug-In-Hybrid Antrieb haben die Entwickler dem Vision RS den aus dem VAG Regal bekannten 1.5 Liter TSI Benzinmotor mit 110 kW (150PS) in Kombination mit einem 75 kW starken Elektromotor spendiert. Mit einer Systemleistung von 180 kW respektive 245 PS sprintet das Konzeptauto in 7.1 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Maximalgeschwindigkeit von 210 km/h. Rein elektrisch soll die Reichweite des Vision RS mit der verbauten 13 kWh Batterie 70 Kilometer (NEFZ) betragen. Danach kann die Batterie an einer Wallbox in 2.5 Stunden wieder aufgeladen werden.

Ein Skoda Octavia RS Plug-In-Hybrid könnte 2021 Wirklichkeit werden

Skoda Octavia IV
Skoda Octavia IV, © Skoda

Gemäss Christian Strube – Skoda Vorstandsmitglied im Bereich technische Entwicklung – kann sich Skoda für die nächste Octavia Generation im Jahr 2021 durchaus einen Plug-In-Hybrid vorstellen. Der Octavia RS wäre aus seiner Sicht ein idealer Kandidat, da er einen guten Mix aus Sportlichkeit und Nachhaltigkeit bietet. Während der Woche kann der Arbeitsweg rein elektrisch zurückgelegt werden und am Wochenende steht dann die volle RS Leistung parat.

2019 startet Skoda die Elektrifizierung mit dem Superb Plug-In-Hybrid

Skoda Superb
Skoda Superb, © Skoda

Mit der Elektrifizierung startet Skoda 2019 jedoch zuerst mit einem Plug-In-Hybrid Antrieb für den Superb. Dafür werden mehr oder weniger die aus dem Vision RS bekannten Komponenten den Weg in den Superb finden. Ein späterer Octavia RS würde selbstverständlich noch eine höhere Systemleistung erhalten. Daneben ist auch angedacht den normalen Octavia der nächsten Generation ab 2020 mit einem Plug-In-Hybrid auszustatten. Insgesamt möchten die Tschechen bis 2020 fünf elektrifizierte Modelle auf den Markt bringen.

Skoda E-Citigo
Skoda E-Citigo, © Skoda

Das erste reine Elektrofahrzeug soll Ende 2019 der E-Citigo werden, gefolgt von einem elektrischen SUV auf Basis der Vision E Konzeptstudie. Der E-Citigo soll auf der Plattform des Volkswagen e-up basieren, aber über eine deutlich höhere Reichweite verfügen. Geplant ist eine elektrische Reichweite nach NEFZ von rund 300 Kilometer.

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar