Tesla Powerwall 2 Reservierung

© Tesla Powerwall 2

Wie im Beitrag zu unserer Solaranlage geschildert, produziert unsere Solaranlage im Jahr fast doppelt so viel Strom wie im selben Zeitraum von uns benötigt wird. Effektiv können wir aber leider nur 25% des Solarstroms selber nutzen. Die restlichen 75% speisen wir ins öffentliche Stromnetz ein. Das bedeutet auch, dass wir etwa 50% unseres Strombedarfs weiterhin vom öffentlichen Stromnetz beziehen müssen. Dies hat mehrere Gründe:

Die Sonne scheint leider nicht 24 Stunden am Tag. Abends und in der Nacht beziehen wir demzufolge immer Strom aus dem öffentlichen Netz. Des Weiteren scheint im Winter die Sonne weniger stark und sobald noch Schnee auf dem Dach liegt, wird überhaupt kein Strom mehr produziert. Und wie wir alle wissen, erwacht die Sonne im Winter später und geht früher zu Bett.

Unsere beiden Elektrofahrzeuge wollen auch regelmässig geladen werden. Im Sommer während den Mittagsstunden von 11:00 bis 15:00 Uhr können wir die Elektroautos mit einer gedrosselten Ladeleistung von 5.5 kW rein mit Sonnenenergie laden. Im Winter fliesst der meiste Strom aber direkt aus dem öffentlichen Stromnetz in die Batterien.

Nächstes Jahr wollen wir unsere Eigenverbrauchsquote deutlich erhöhen und den Zukauf aus dem Netz drastisch senken. Erreichen wollen wir dies mit der Installation einer Hausbatterie.

Aktuell bietet Tesla mit der Powerwall 2 das beste Preis-Leistungsverhältnis. Eine 14kWh Batterie kostet CHF 6’000.- (zuzüglich etwa CHF 2’500 für die Installation und weiteres Installationsmaterial).

Lieferung der Powerwall 2 in der Schweiz in Q2/2018

Die Powerwall 2 ist in erster Linie für den amerikanischen und australischen Markt konzipiert und verfügt nur über eine Phase. Das Schweizer Stromnetz ist aber dreiphasig aufgebaut. In einem Haus sind die Steckdosen und Küchengeräte sowie weitere Verbraucher auf die drei Phasen verteilt. Die Installation einer einphasigen Batterie macht daher nicht viel Sinn. Sobald die Solaranlage zu wenig oder keinen Strom produziert, wäre nur eine Phase und somit nur ein Drittel des Strombedarfs durch die Batterie gedeckt . Der restliche Strombedarf müsste weiterhin mit dem öffentlichen Stromnetz abgedeckt werden.

Tesla wird bis Ende Q1 2018 eine technische Lösung für den Schweizer Markt entwickeln. Die Auslieferungen und Installationen werden gemäss Auskunft von Tesla im zweiten Quartal 2018 starten. Reserviert haben wir eine Powerwall bereits. Auf dessen Lieferung müssen wir uns hingegen noch etwas gedulden.

Technische Daten Powerwall 2

Nutzbare Kapazität:
13.5 kWh
Leistung:
7 kW Spitzenleistung / 5 kW im Dauerbetrieb
Garantie:
10 Jahre
Umgebungstemperatur:
-20°C bis 50°C
Abmessungen:
H x B x T: 1150 mm x 755 mm x 155 mm
Gewicht:
125 kg

Update August 2018

Nach langem hin und her, haben wir uns mittlerweile für eine Batterie und eine dazu passende Wallbox von sonnen entschieden. Die Lieferung einer Powerwall 2 lässt immer noch auf sich warten. Die Stornierung der Reservierung verlief problemlos, und die geleistete Anzahlung wurde innerhalb einiger Wochen vollständig retourniert.

Weitere Informationen sind in den entsprechenden Beiträgen zu unserer sonnenBatterie, zum Monitoring und zum Zusammenspiel zwischen Batterie, Wallbox und PV-Anlage zu finden.

Beitrag teilen