Tesla V10 – erster Ausblick auf das nächste Update

Tesla hat mit der Auslieferung der neuen Software in der Version 10 im Rahmen des early access Programm begonnen. Das letzte grosse Update war vor gut einem Jahr mit der Version 9. Vorerst erhalten die ersten Tesla Fahrzeuge in den USA die neue Software 10. Mit dem offiziellen Release an alle Tesla Fahrzeuge kann in den kommenden Wochen gerechnet werden.

Diese Neuerungen bringt das grosse Software Update V10:

Cuphead – Tesla Edition

Mit Cuphead erweitert Tesla das Spielangebot im Auto und bringt neben Beach Buggy Racing 2 ein weiteres cooles Game ins Fahrzeug. Cuphead ist ein klassisches „run and gun“ Action-Spiel im Stil der Cartoons der 1930er Jahre.

Tesla Theater

Mit Theater bringt Tesla die lang ersehnte Möglichkeit Videos im Fahrzeug abzuspielen. Sobald sich das Fahrzeug im Park-Modus befindet und eine W-Lan Verbindung aufgebaut hat, kann Tesla Theater über die neue App „Unterhaltung“ gestartet werden. Als Video-Stream Dienste stehen Youtube, Netflix und eigene Tesla Tutorials bereit. Damit dieser Dienst auch an den Supercharger genutzt werden kann, hat Elon Musk vor einiger Zeit getwittert, dass die Supercharger Standorte mit W-Lan Hotspots ausgerüstet werden sollen. Bis es soweit ist, kann das eigene Smartphone als Hotspot genutzt werden, um Videos unterwegs im Tesla abspielen zu können.

Karaoke

Eine nächste Neuerung ist die Karaoke Funktion. Im Media Menü kann über das Mikrofon Icon der Karaoke Modus gewählt werden. Die Songtexte werden aber nur angezeigt, wenn sich das Fahrzeug im Park-Modus befindet.

Grafische Fahrtdarstellung

Die grafische Fahrtdarstellung wird mit der Software-Version 10 ebenfalls überarbeitet. Neu werden weitere Objekte und Fahrlinien angezeigt. So zum Beispiel die entgegenkommenden Fahrzeuge. Im Model 3 kann der Blickwinkel und die Zoomeinstellung der Fahrtdarstellung zusätzlich mit dem Finger temporär verändert werden. Nach kurzer Zeit wechselt die geänderte Ansicht wieder zur Standardausrichtung.

Automatischer Spurwechsel

Die grafische Darstellung des automatischen Spurwechsels hat Tesla ebenfalls verbessert. Bei einem automatischen Spurwechsel wird der Zielbereich des Fahrspurwechsels grafisch hervorgehoben.

Verbesserungen an den Navigationskarten

Die Navigationskarten wurden auch verbessert. Die Zielsuche wurde vereinfacht und um ergänzte Informationen erweitert. Die automatische Suchtextvervollständigung beinhaltet nun ebenfalls eine Distanzangabe. In der Kartenansicht können die Bezeichnungen nun ebenfalls direkt angeklickt und für eine Routenberechnung verwendet werden.

Verbesserungen am Sentry Modus (Wächtermodus)

Die vom Wächtermodus aufgenommenen Videos werden nun in einem eigenen Ordner auf dem USB Stick gespeichert. Analog zu den Dashcam Videos, werden die Sentry Mode Videos überschrieben, sobald der USB Stick voll ist.

Joe Mode

In den Einstellungen kann neu der Joe Mode aktiviert werden. Bei aktiviertem Joe Mode werden Warntöne deutlich leiser abgespielt. Diese Erweiterung wurde in Anlehnung an einen Twitter Users names Joe entwickelt, der mit dieser Idee bei Elon Musk anklopfte.

Software Aktualisierung

Mit einer der letzten Updates kam ein neuer Bereich in den Einstellungen dazu. Der Software Bereich zeigt bis anhin, ob eine Aktualisierung verfügbar ist. Neu wird unter Software Aktualisierung auch die Version der zum Download parat stehenden Software angezeigt. Während der Software Aktualisierung wird nun ebenfalls im Display ein Fortschrittsbalken angezeigt.

Beitrag teilen

1 thought on “Tesla V10 – erster Ausblick auf das nächste Update”

Schreiben Sie einen Kommentar