The Razor – Highend Felgen für Tesla Fahrzeuge

Als Tesla 2012 das Model S auf den Markt brachte, hatten sie auch spezielle aerodynamische Räder im Angebot. Diese 19 Zoll Aero Felgen konnten dank dem auf Aerodynamik ausgerichteten Design die Reichweite erhöhen. Dieser Vorteil war aber auch gleichzeitig der Nachteil dieser Felge. Denn das spezielle Design fand nur wenig Anklang bei den Tesla Käufern. Durch die mangelnde Nachfrage wurde die Aero Felge daher auch relativ schnell wieder von der Optionsliste entfernt. Bis zur Einführung des Model 3 sollte die Aero Felge das einzige vollkommen auf Aerodynamik optimierte Rad der Kalifornier bleiben.

Das Tesla Model 3 läuft seit letztem Jahr standardmässig mit reichweitenoptimierten 18 Zoll Felgen vom Band. Diese 18 Zoll Aluminiumfelge wird von einer Radzierblende geschmückt. Die Aero genannte Radzierblende verringert die Luft-Verwirbelungen im Radhaus und erhöht damit die Reichweite. Da das Design dieser Radzierblende jedoch auch nicht jeden Geschmack trifft, kann sie vom Kunden einfach abgezogen werden. Dahinter befindet sich dann eine schicke Alufelge.

The Razor – Reduktion des Luftwiderstands um 9.9%

The Razor, © www.thenewaero.com

Tesla Model S Fahrer, die eine aerodynamisch optimierte Felge suchen, hatten bisher nur die Möglichkeit einen der raren Aero-Felgensätze in den Kleinanzeigen zu finden. Dieses Dilemma erkannten auch drei gewiefte Tesla Fahrer, die sich über die Tesla Owner Community kennenlernten und zusammen beschlossen, eine neue Highend Felge zu entwickeln. Das anspruchsvolle Ziel von Alexander, Rasmus und Ulrich war es, eine gut aussehende Felge zu entwerfen, die darüberhinaus nicht nur das Fahrverhalten verbessert, sondern vor allem auch den Energieverbrauch senkt. Das Ergebnis ihres Schaffens nennen die drei The Razor. Diese neue 21 Zoll Aluminiumfelge verbessert den Luftwiderstand im Vergleich zu einem Model S mit den originalen 21 Zoll Turbine Felgen um 9.9 Prozent und verringert die Luftverwirbelungen vom Rad um 30 Prozent. Die aus einem geschmiedeten Aluminium-Block gefräste Felge wird von Fondmetal S.p.A im italienischen Bergamo produziert. Die 15.65 Kilogramm schwere Felge ist für jede Fahrzeugseite massgeschneidert. Dadurch zeigen das rechte wie auch das linke Raddesign in die gleiche Richtung und sorgen zusammen für einen symmetrischen Luftstrom hinter dem Fahrzeug, ohne dass dabei zusätzlich eine seitliche Kraft auf das Fahrzeug wirkt. Um die Effizienz zu maximieren, ist das Felgeninnere flach gehalten und die Ventilationsschlitze der Felge sind so geformt, dass sie möglichst wenige Luftbewegungen erzeugen.

The Razor, © www.thenewaero.com

Die Masse der Razor Felgen entsprechen den gleichen Abmessungen der originalen 21 Zoll Turbine Felgen und besitzen die UN EXE-R124 Genehmigung. Viele Staaten, darunter auch die Schweiz, akzeptieren diese Genehmigung. Dadurch muss die Felge hierzulande nicht bei der MFK geprüft werden. Es reicht, die Genehmigung mitzuführen.

Die Felgen können in zwei Farben direkt online bestellt werden. Der Kunde kann sich für eine glänzende Titanium-Version oder für eine schwarz matte Version entscheiden. Die Preise für diesen exklusiven Felgensatz liegen zwischen 4’695.00 Euro bis 4’895.00 Euro. Die Macher haben verraten, dass sie bereits an einer 22 Zoll Felge für das Model X arbeiten. Die Markteinführung soll noch dieses Jahr erfolgen.

The Razor, © www.thenewaero.com

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar