Volvo präsentiert den Polestar 2

Polestar 2

Die elektrische Performance-Marke von Volvo hat gestern ihr zweites Fahrzeug präsentiert. Nachdem Plug-In-Hybrid Modell Polestar 1 haben die Schweden nun ihr erstes rein elektrisch angetriebenes Fahrzeug der Öffentlichkeit vorgestellt. So viel vorweg. Die technischen DAten können sich sehen lassen und zielen damit direkt in Richtung Tesla Model 3.

Polestar 2  – 78 kWh Batterie für 500 km Reichweite

Polestar 2
Polestar 2, © Volvo Polestar

Der auf der Modular-Architektur (CMA) von Volvo aufbauende Polestar 2 besitzt zwei Elektromotoren die je eine Achse antreiben. Zusammen liefern sie eine Leistung von 300 kW (408 PS) und ein maximales Drehmoment von 660 Nm. Damit beschleunigt der Polestar 2 in unter 5 Sekunden auf 100 km/h. Das aus 27 Modulen bestehende Batteriepaket ist wie üblich im Unterboden verbaut und senkt dadurch nicht nur den Schwerpunkt, sondern trägt neben einer verbesserten Steifigkeit des Chassis auch zur Reduktion von Geräuschen und Vibrationen bei. Im Vergleich zu einem konventionellen Chassis konnten die Ingenieure die Fahrgerräusche um 3.7 dB senken. Die Batterie mit den insgesamt 324 Zellen besitzt eine Kapazität von 78 Kilowattstunden und soll für Reichweiten bis zu 500 Kilometer (nach WLTP) sorgen. Geladen werden kann die Batterie per Wechselstrom mit einer Leistung von 11 kW und per Gleichstrom an einer Schnellladesäule mit bis zu 150 kW.

Polestar 2
Polestar 2, © Volvo Polestar

Da Polestar auch für sportliche Fahrzeuge steht, bieten die Schweden ein optionales „Performance Pack“ an. Dieses beinhaltet neben Stossdämpfer von Öhlins, Brembo-Bremsen auch geschmiedete 20 Zoll Räder. Damit erhält das serienmässige Dynamik-Fahrwerk eine noch sportlichere Abstimmung. Als weitere Highlights sind sicherlich die LED Scheinwerfer mit einer einzigartigen Begrüssungssequenz, die rahmenlosen Aussenspiegel oder das beleuchtete Polestar-Logo, das sich auf dem Panoramaglasdach spiegelt zu nennen.

Im Innenraum hat Polestar ein 11 Zoll grosses Touchdisplay verbaut. Dieses basiert auf Google’s Betriebssystem Android und holt damit die Google Dienste Assistant, Maps und den Play Store ins Auto. Des Weiteren lässt das System die Nutzung des eigene Smartphone als Fahrzeugsschlüssel zu. Diese Funktion macht es somit auch für Carsharing-Anbieter interessant.

Polestar 2 ab € 39’900 . Launch Edition ab € 59’900

Polestar 2
Polestar 2, © Volvo Polestar

Bestellt werden kann der Polestar 2 nur online. Die Produktion befindet sich in China. Zu den ersten Märkten zählen neben China, den USA und Kanda auch die europäischen Länder Belgien, Deutschland, Grossbritannien, die Niederlande, Norwegen und Schweden. Weitere Länder werden folgen. Die Preise in Deutschland beginnen bei € 39’900. Im ersten Jahr wird jedoch nur die „Launch Edition“ ab € 59’900 angeboten. Polestar bietet ihre Fahrzeuge auch in einem 2 oder 3-jährigen Abonnement an. Die Höhe der Monatsraten werden zu einem späteren Zeitpunkt angegeben.

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar