VW e-Golf – Kaufberatung

Vor gut einem Jahr verpasste Volkswagen dem e-Golf neben einer Leistungsspritze auch eine grössere Batterie. Mit nun 100 kW erreicht der e-Golf die 100 Stundenkilometer-Marke in unter 10 Sekunden und dank der 35.8 kWh Batterie eine Reichweite von bis zu 300 Kilometer. Dieser auf dem Prüfstand ermittelte Wert sinkt im Alltag schnell auf realistische 200 Kilometer. Im letzten Jahr wurden in Deutschland knapp über 3’000 neue e-Golfs zugelassen. Damit erreichte der elektrische Golf den zweiten Platz – noch knapp vor dem BMW i3 und hinter dem Klassenprimus Renault Zoe. Das Interesse am Golf mit Elektroantrieb scheint also ebenfalls wie bei seinen Verbrennungs-Brüdern gross zu sein. Doch wie sollte ein neuer e-Golf idealerweise konfiguriert werden? Mit dieser Kaufberatung gibt’s die Antwort.

Den e-Golf gibt es nur in einer Ausstattungsvariante

e-Golf Innenraum
e-Golf Innenraum, © Volkswagen

Bei der e-Golf Konfiguration muss weder eine Ausstattungsvariante ausgewählt noch eine Batterie oder Motorwahl getroffen werden. Hier vereinfacht Volkswagen die Auswahl. Dazu liefern im Vergleich die diversen Motorisierungen und Ausstattungsvarianten des Golfs mit Verbrennungsmotor eine grössere Komplexität. Grundsätzlich muss auch erwähnt werden, dass die Grundausstattung des e-Golfs grosszügig ausfällt. In Anbetracht des Einstiegspreises von CHF 40’500.- auch erstrebenswert. Hierzu zählen unter anderem eine Klimaautomatik, 16 Zoll Leichtmetallfelgen, das Navigationsgerät Discover Pro mit DAB+ Radio, eine Mittelarmlehne, ein Multifunktions-Lederlenkrad, einen adaptiven Tempomaten, Led-Scheinwerfer, das Licht-und-Sicht-Paket mit automatisch abblendenden Innenspiegel, eine heizbare Frontscheibe, den CCS-Schnellladeanschluss und noch einiges mehr.

Als weitere Optionen können folgende Pakete bestellt werden:

  • e-Paket (CHF 820.-, u.a. Ladekabel Typ 2, Keyless-System)
  • Sicherheitspaket (CHF 1’430.-, u.a. Parklenkassistent, Parksensoren, Rückfahrkamera, Blind-Spot-Detector, Spiegelpaket)
  • Fahrassistenz-Paket Plus (CHF 1’190.-, u.a. Lane Assist, Blind Spot Detector, Stauassistent, Emergency Assistent)
  • Winterpaket (CHF 510.-, u.a. Sitzheizung vorne, Scheinwerfer-Reinigungsanlage)
  • Spiegelpaket (CHF 200.-, u.a. elektrisch anklappbare Aussenspiegel)

Ebenfalls listet die Aufpreisliste abgedunkelte Heckscheiben (CHF 370.-), eine Ambientbeleuchtung (CHF 260.-), eine Lederausstattung (CHF 2’690.-), Parksensoren (CHF 710.-), eine Rückfahrkamera (CHF 350.-), E-Sound (CHF 160.-, künstlich erzeugtes Motorgeräusch), eine Wärmepumpe (CHF 990.-), ein digitales Kombi-Instrument  (CHF 570.-, Active Info Display), 17 Zoll Leichtmetallfelgen (CHF 490.-), ein Typ-2 Ladekabel (CHF 150.-), Seitenairbags hinten (CHF 370.-), Raucherausführung (CHF 40), Mobiltelefonvorbereitung (CHF 550.-) und ein Soundsystem (CHF 820.-) auf.

Bei den Farben ist nur Grau Standard

Die Farbpalette startet mit der im Basispreis enthaltenen Uni Grau Lackierung. Als weitere Uni-Lackierungen stehen Weiss und Schwarz für je CHF 300.- Aufpreis parat. Die Metallic-Lackierungen Grün, Blau, Grau und zwei Silberfarben, und Schwarz Deep-Pearl können für CHF 850.- geordert werden. Eine weisse Perleffekt-Lackierung kostet 1’260.- Aufpreis.

Unsere e-Golf Empfehlung

e-Golf
Volkswagen e-Golf, © Volkswagen

In unserer Konfiguration greifen wir bei den Optionen zu einer Metallic-Lackierung, das Sicherheitspaket, das Winterpaket, das digitale Kombi-Instrument und ein Typ-2 Ladekabel. Mit dieser Konfiguration erhöhen wir den Komfort und bleiben preislich noch im Rahmen. Auf die Wärmepumpenheizung und das Fahrassistenz-Plus-Paket verzichten wir aus Kostengründen. Somit beläuft sich unsere Konfiguration auf CHF 44’010.-. Günstiger geht natürlich immer und teurer selbstverständlich auch. So gesehen beläuft sich ein e-Golf mit kompletter Ausstattung auf CHF 52’180.-. Ein Golf war bekanntlich noch nie ein Schnäppchen.

 

Beitrag teilen